Tagesförderstätten

Zielgruppen

Die BesucherInnen der Tagesförderstätten sind erwachsene Menschen mit Mehrfachbehinderungen, die ihre Schulpflicht erfüllt haben und aus individuellen Gründen nicht in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten können. Aufnahme finden sowohl Menschen, die noch bei ihren Angehörigen im Westerwaldkreis leben, als auch BewohnerInnen der Wohneinrichtungen.

 

Warum sie Besucher heißen?
Weil sie nicht in der Einrichtung wohnen, sondern die Einrichtung jeden Tag besuchen, um die Förderangebote wahrzunehmen.

 

Jedem Besucher steht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen zur Verfügung, der mit den jeweiligen Gruppenmitgliedern abgestimmt wird. Der tägliche Transport wird von einem externen Fahrdienst übernommen.