Konzept

Aufgabe

Die Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit hat schon 1990 erwachsenen Menschen mit einer Behinderung eine Möglichkeit geschaffen, in einer offenen, individuellen Wohnform leben zu können: dem
BETREUTEN WOHNEN. In Wohngemeinschaften, Paar- oder Einzelwohnungen können derzeit 13 Erwachsene mit einer Behinderung pädagogisch ambulant unterstützt werden.

Das Leben im BETREUTEN WOHNEN zeichnet sich besonders durch Eigenverantwortlichkeit aus. Die KlientInnen gestalten mit einem Höchstmaß an selbstständiger Lebensführung ihren Alltag.

 

Begleitende Unterstützung

Die Paar- und Einzelwohnungen werden von den KlientInnen mit Hilfe der pädagogischen Fachkraft selbstständig angemietet. Die weitere Betreuung findet dann in der eigenen Wohnung statt und richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen. Die KlientInnen werden bei der Arbeitsplatzsuche, Behördengängen, bei gesundheitlichen Problemen, bei der Haushaltsorganisation und der Aneignung lebenspraktischer Fähigkeiten unterstützt.

Aber auch in Problem- und Krisensituationen steht die pädagogische Fachkraft dem Einzelnen zur Seite: Aufmerksam ermuntert, berät und leistet sie Hilfe zur Selbsthilfe. Gemeinsame Freizeitaktivitäten stützen den persönlichen Kontakt und machen zudem Spaß.

Viele KlientInnen verdienen sich ihren Lebensunterhalt selbst. Sie arbeiten z.B. in einer Werkstatt für behinderte Menschen, in Handwerks- und Handelsbetrieben oder im Integrationsunternehmen HSG Hachenburger Service gGmbH. Benötigen sie darüber hinaus materielle Hilfe, greifen sie auf die Ressourcen zurück, die auch den übrigen Klienten der Gesellschaft zur Verfügung stehen. Zudem besteht die Möglichkeit, bei Bedarf zusätzliche Unterstützungsleistung durch das Persönliche Budget zu erhalten.