Wechsel in der Geschäftsführung der GFB

Wechsel in der Geschäftsführung der Gemeinnützigen Gesellschaft für Behindertenarbeit -GFB gGmbH-, Hachenburg

Mario Habrecht ist neuer Geschäftsführer der GFB gGmbH und löst damit Helena Schuck ab, die aus privaten Gründen ihren Stellenumfang reduziert und daher die oberste Leitungsfunktion abgegeben hat. Habrecht hat sich in der GFB seit den Anfängen als Erzieher vor fast 15 Jahren ständig weiterqualifiziert und war nach Ausbildungen zum staatl. anerkannten Heilpädagogen, Heimleiter und Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen für die Leitung der Wohneinrichtungen in Westerburg und Rennerod sowie die Stabsstelle ‚Pädagogische Beratung‘ verantwortlich. „Er hat in diesen Jahren sämtliche Arbeitsbereiche der GFB kennengelernt und mit den Konzepten für neue Wohnangebote und seiner Initiative zur Schaffung des neuen Ausbildungsgangs ‚Heilerziehungspflege‘ an der BBS Wissen wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unserer Organisation und gegen den drohenden Fachkräftemangel gesetzt“, betont Winfried W. Weber, geschäftsführender Vorsitzender des Vereins für Behindertenarbeit e.V., dem alleinigen Gesellschafter der GFB. Daher sei es folgerichtig gewesen, ihm in der durch die Pandemie bedingten besonders schwierigen See die Rolle des Kapitäns eines mit ca. 150 Beschäftigten mittelgroßen sozialwirtschaftlichen Unternehmens anzuvertrauen. Habrecht nimmt die neue Herausforderung gerne an und freut sich, gemeinsam mit vielen engagierten MitarbeiterInnen den großen Herausforderungen in der Arbeit für Menschen mit einer Beeinträchtigung mit innovativen Ideen und Konzepten begegnen zu können. Mit Übertragung der Leitung der Schlüsselbereiche Finanzen und Personal wird Helena Schuck ihre über Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen in die Geschäftsleitung einbringen und als Prokuristin den neuen Geschäftsführer vertreten. Tobias Runkel, verantwortlich für IT, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit,  komplettiert als Prokurist das Team der Geschäftsleitung. „Mit dieser Lösung stellen wir ein Maximum an Kontinuität auf der Führungsebene unseres seit über 20 Jahren bestehenden Unternehmens sicher und blicken optimistisch in die Zukunft. Als nächsten Schritt wollen wir dem dringenden Bedarf an Wohnmöglichkeiten für erwachsene Menschen mit einer Beeinträchtigung mit dem Bau einer weiteren Wohneinrichtung in Hachenburg begegnen - bei der unüberschaubaren Lage in der Bauwirtschaft eine immense Aufgabe“, so Weber in einer Pressemitteilung.

 

Hachenburg, 3. Aug. 2021

Winfried W. Weber, Geschäftsführender Vorsitzender
Verein für Behindertenarbeit e.V.
Auf dem Gleichen 10, 57627 Hachenburg
winfried.weber@vfb-hachenburg.de             
Festnetz  02662-9448 248     Mobil  0171-895 345 9

Zurück